Vogelmilch

Da ich mit meiner Frau öfter nach Pipe gewandert bin, sind mir etliche Erinnerungen aus meiner Kindheit, die mit Pipe zu tun haben, wachgeworden. Besonders plastisch war folgende Episode.

Joschka

Als ich neulich durch Sekelyszalas, dem Geburtsort von Joschka, fuhr, fiel mir die folgende Episode ein. Ein Bauarbeiter in Schäßburg hatte seine Familie gekannt und erzählte mir von deren Schicksal.

Der König von Indien

Diese Episode trug sich an Weihnachten 1967 zu, als ich in Wien studierte. Sie fiel mir kürzlich wieder ein, als ich aus meiner siebenbürgischen Heimat kommend in Wien Station machte und am Westbahnhof vorbeifuhr.

Florica

Seit ich wieder überwiegend in meiner Heimat Siebenbürgen lebe, fallen mir so allerhand Kindheits- und Jugendepisoden ein, die ich im Verlauf meines turbulenten Lebens längst vergessen hatte. Diese Episoden sind wahr, wenn auch durch die subjektive Wahrnehmung bestimmt. Florica, das Zigeunermädchen, ist mir durch eine zufällige Begegnung in Schäßburg wieder in lebendige Erinnerung gekommen. Sie hat wohl ein schweres Schicksal gehabt.

Eine weihnachtliche Begegnung

Autobiographien sind häufig peinlich und verlogen. Dahingegen können kleinere autobiographische Episoden unterhaltsam und informativ sein. Sie sind wie Puzzlestücke eines langen Lebens und können separat gelesen werden. Auch wenn sie der subjektiven Wahrnehmung unterworfen sind fokussieren sie bestimmte Lebenssituationen. Die folgende Episode hat mich jahrelang beschäftigt und ist mir durch den genius loci (Durchfahrt durch Innsbruck) wieder in den Sinn gekommen.